Angebote zu "Rose" (45 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Das nachtblaue Kleid
8,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Etwas Schreckliches ist passiert. Ein Mädchen ist verschwunden. Es trug in dieser unerträglich schwülen Nacht das magische Kleid. Ist es Rose oder Pearl? Karen Foxlee erzählt in diesem Roman weit mehr als die Geschichte eines Mädchens, das seinen Platz in der Welt sucht. Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe und Verrat vor der Kulisse des tropischen Regenwaldes von Australien. Ein Meisterwerk, bewegend und von großer Intensität.Als die unnahbare Rose mit ihrem Vater in diesem Kaff an der Pazifikküste Australiens strandet, trifft sie auf die unvergleichliche Pearl, die alle überstrahlt. Von ihr lässt sich Rose überreden, zum Ball der Zuckerrohrernte zu gehen, dem alle Mädchen entgegenfiebern. Gemeinsam mit der wunderlichen Edie Baker näht Rose das nachtblau schimmernde Ballkleid. Stich für Stich hört sie von Edies Geheimnissen rund um das verborgene Baumhaus und fasst langsam Vertrauen. Bis in dieser Nacht, in der die Zuckerrohrzüge stillstehen, das Ungeheuerliche passiert."Man kann sich dem Sog kaum entziehen." Neue Zürcher Zeitung "Großer Stoff, fein gewebt und atemberaubend erzählt, zum Weglesen in langen Winternächten." Eltern family "Eine Geschichte wie ein Gedicht [...]. Exotisch, poetisch, magisch, spannend. Es ist ein Krimi, es ist ein Coming-of-Age, es ist ein Märchen. Aber vor allem ist es ein Buch, das einem ob seiner sprachlichen Schönheit schier den Atem verschlägt." Sylvia Mucke, eselsohr "Anspruchsvoller Mystery-Krimi." Focus Spezial Bücher "[...] die australische Autorin Karen Foxlee [führt] ihre Leser durch eine Geschichte, die als Krimi beginnt, zur Erzählung über eine Freundschaft zweier Mädchen wird und schließlich in einem Thriller endet - fesselnd und mitreißend und bestimmt kein ausschließliches Jugendbuch." Elisabeth Nikbakhsh, ORF Teletext "Ein spannend erzähltes Jugendbuch." Grischa Götz, Buchhandlung Eselsohr Frankfurt, im BuchMarkt "Ein magisches Buch über eine einzigartige Freundschaft, Verrat und ein schicksalhaftes Kleid.

Anbieter: myToys
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Buch - Die Glücksbäckerei: Das magische Rezeptbuch
8,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Wenn man Glück backen könnte ...Ein gutes Pfund Phantasie, eine ordentliche Portion Magie, je eine Prise Witz und Spannung und reichlich Warmherzigkeit das ist das Rezept für diesen köstlichen Kinderroman, der alle Mädchen ab 10 Jahren verzaubern wird.Rose und ihre Familie haben ein Geheimnis. Es ist das alte Familienbackbuch mit so zauberhaften Rezepten wie Liebesmuffins und Wahrheitsplätzchen oder auch Törtchen, um verlorene Dinge wiederzufinden. Roses Eltern hüten das Buch wie ihren Augapfel, keines der Kinder darf auch nur einen Blick hineinwerfen. Doch dann müssen die beiden Zauberbäcker verreisen. Rose und ihre Geschwister versprechen, sich von dem verbotenen Buch fernzuhalten. Doch dieses Versprechen ist gar nicht so einfach einzuhalten, und bald geht es in dem kleinen Dorf drunter und drüber"Ein turbulentes Familienbuch, mit dem Kalorien endlich mal Spaß machen." Bücher, April/Mai 2013 "Ein köstlich verrückter Lesegenuss!" Eltern family, 1.5.2013"schmackhaftes Lesefutter vor allem für Mädchen, das mit blitzenden und stöhnenden Teigen viel magische Atmosphäre verbreitet." Birgit Müller-Bardoff, Augsburger Allgemeine, 9.3. 2013 "Kathryn Littlewoods Glücksbäckerei ist ein spannendes und urkomisches Buch voller Verwicklungen, wunderbar für Mädchen." Maren Bonacker, Giessener Allgemeine Zeitung, 16.3.2013 "Eine herzerwärmende und witzige Geschichte mit einer taffen Protagonisten, die glücklicherweise weit davon entfernt ist, perfekt zu sein." Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (ajum) Bayern, 29.6.2013 "Pures Lesevergnügen!" Mädchen, 7.5.2013"Inmitten all der wunderbaren Zaubereinfälle, die das Leben der Dorfbewohner gründlich auf den Kopf stellen, verliert sie die Sorgen ihrer Protagonistin nicht aus den Augen." Britta Lange, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.7.2013Kathryn Littlewood ist Schriftstellerin, Schauspielerin und Comedian.

Anbieter: myToys
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Sinatra bis Piaf
17,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Bereits zweimal haben die beiden das Publikum in Öhringen schon begeistert. Das müssen wir natürlich zum Abschluss der Reihe nochmal präsentieren.Von Sinatra bis Piaf ? wunderbare Melodien von Vincenzo di Rosa und von David Andruss am Piano, Unvergesslich, einfach wunderschön, genial, Gänsehautfeeling ? das alles sind die Kommentare zum Auftritt von Vincenzo di Rosa & David Andruss vom Mai 2018.Nun gastieren die beiden mit dem runderneuerten Programm ? Von Sinatra bis Piaf + Musicals? am 17. Mai 2020 ab 19.30 Uhr erneut im Kino Scala in Öhringen und werden wieder diese einzigartige Stimmung aufleben lassen.Zu hören gibt es die wunderschönen Songs von Frank Sinatra, Dean Martin über Charles Aznavour bis hin zu Edith Piaf und einige Klassiker aus diversen Musicals, dazu Anekdoten zu den Künstlern und den Songs.Weltweit sind diese beiden Ausnahmekünstler unterwegs und verzaubern die Menschen in Russland Katar, Italien, Frankreich und dem Rest von Europa mit Ihrer Musik oder spielen mal eben bei Frank Elstner und Co.Sie werden begeistert sein von den Interpretationen von Welthits wie ?My Way, La Mer, Non je ne regrette rien, New York New York, La Vien en rose uva. Aber Vorsicht: ?Vincenzo Di Rosa zu lauschen kann süchtig machen?, schrieb die Saarbrücker Zeitung.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Buch - Nullnummer
21,90 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Korruption, Intrigen, Verschwörungstheorien: Umberto Eco porträtiert die "gute Gesellschaft" von heute in einem rasanten Kriminalroman - einfach brillant!Mailand, 6. Juni 1992, nachts. Bei dem Journalisten Colonna ist eingebrochen worden. Die Diskette mit brisanten Informationen hat man nicht gefunden, Colonna sieht jetzt sein eigenes Leben bedroht. Auch er spielt ein Doppelspiel: Er soll eine Zeitung lancieren, die mit schmutzigen Gerüchten über die gute Gesellschaft arbeitet. Zugleich schreibt er als Ghostwriter ein Enthüllungsbuch über den programmierten Skandal. Umberto Eco entwickelt eine rasante Kriminalgeschichte zwischen Wirtschaft, Politik und Presse. Und einen ironischen, provozierenden Roman über das 21. Jahrhundert: Je absurder die Nachrichten, desto deutlicher erkennt man die Gesellschaft von heute.Umberto Eco, geboren 1932 in Alessandria, lebt heute in Mailand. Er studierte Pädagogik und Philosophie und promovierte 1954 an der Universität Turin. Anschließend arbeitete er beim Italienischen Fernsehen und war als freier Dozent für Ästhetik und visuelle Kommunikation in Turin, Mailand und Florenz tätig. Seit 1971 unterrichtet er Semiotik in Bologna. Eco erhielt neben zahlreichen Auszeichnungen den "Premio Strega" (1981) und wurde 1988 zum Ehrendoktor der Pariser Sorbonne ernannt.Er verfasste zahlreiche Schriften zur Theorie und Praxis der Zeichen, der Literatur, der Kunst und nicht zuletzt der Ästhetik des Mittelalters. Seine Romane "Der Name der Rose" und "Das Foucaultsche Pendel" sind Welterfolge geworden.2011 wurde Umberto Eco mit dem "Premio Pavese" ausgezeichnet und 2014 erhielt er den "Gutenberg-Preis" der Landeshauptstadt Mainz und der Internationalen Gutenberg-Gesellschaft.

Anbieter: yomonda
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Buch - Schluss. Jetzt werde ich etwas tun
8,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Als Widerstandskämpferin und Mitglied der "Weißen Rose" wurde Sophie Scholl (1921-1943) zum Mythos. Ihr Mut und ihre Unerschrockenheit sind umso erstaunlicher, als sie noch wenige Jahre vorher eine begeisterte HJ-Führerin war. Neue Quellen zeigen, dass das Mädchen Sophie Scholl eine viel kompliziertere und spannendere Persönlichkeit war als bisher bekannt.Nach 1933 ging ein Riss durch die Familie Scholl: Während die Eltern in Hitler einen gefährlichen "Rattenfänger" sahen, ließen sich die Scholl-Kinder faszinieren von HJ und BDM. Doch Sophie Scholl glaubte auch an Freiheit und Nächstenliebe und fühlte sich immer mehr abgestoßen von der Menschenverachtung des NS-Regimes. Über ihren Freund, den jungen Offizier Fritz Hartnagel, mit dem sie eine innige, aber schwierige Liebesbeziehung verband, erfuhr sie die grausame Wahrheit über den Ostfeldzug. Kurz bevor sie am 18. Februar 1943 zusammen mit ihrem Bruder Hans in der Münchner Universität die Flugblätter der Weißen Rose verteilte und dabei verhaftet wurde, sagte sie: "Es fallen so viele Menschen für das Regime, es ist an der Zeit, dass jemand dagegen fällt." Mit 21 Jahren wurde Sophie Scholl hingerichtet.Ein vielschichtiges Porträt, das Sophie Scholl zum Leben erweckt, gerade indem es sie nicht nur auf die "Widerstandskämpferin" reduziert. Maren Gottschalk hat dafür viele Zeitdokumente, auch bisher nicht zugängliche Briefe und Tagebücher ausgewertet. Persönlichen Gesprächen mit Sophies Schwester Elisabeth Hartnagel verdankt sie wertvolle neue Informationen."Dank klarer, schnörkelloser Sprache wird Scholls Geschichte Erwachsenen und Jugendlichen zugänglich gemacht." Neue Ruhr Zeitung Essen "Biografien wie diese, die ein bemerkenswertes Leben in seiner Vielschichtigkeit zeigen, bewegen Menschen zum Nachdenken." Sortimenter-Brief "Die vielfältige Annäherung an Sophie Scholl macht das Sachbuch lebendig wie einen Roman und öffnet den Blick auf eine komplexe Persönlichkeit.

Anbieter: myToys
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Buch - Die Rose der Welt
10,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Paris, an der Sorbonne, der ersten Universität der Welt: 1229 geraten Robert und Paul in den dramatischen Konflikt zwischen Gottesfurcht und der Freiheit des Denkens. Und beide kämpfen um die Liebe derselben Frau.Noch nie wurde vom Anfang unserer Universitäten erzählt wie in diesem großen Roman von Bestsellerautor Peter Prange: mitreißend, authentisch, verblüffend aktuell."Die Rose der Welt" - so wird im ganzen Abendland die 1229 gegründete Pariser Universität gepriesen. Dorthin streben die Freunde Robert und Paul, der eine, um Karriere als Gelehrter zu machen, der andere, um als Kopist Bücher für den Lehrbetrieb zu produzieren. Am Karneval geraten beide in eine "Eselsmesse", eine orgiastische Feier der Studenten zur Verhöhnung des Bischofs und der Pfaffen. Ein Tumult bricht aus, Soldaten metzeln die Studenten nieder. Die Folgen erschüttern Paris und ganz Frankreich. Die Sorbonne tritt in den Streik, ein Machtkampf beginnt zwischen den Magistern und ihren Studenten auf der einen sowie der Obrigkeit von Kirche und Staat auf der anderen Seite. Im Sturm der entfesselten Mächte muss Robert sich entscheiden: zwischen der Liebe zur Wissenschaft und seiner Karriere - und der Liebe zur schönen Marie, in der er eine Seelenverwandte gefunden hat. Aber Marie ist die Frau seines besten Freundes Paul ...Ein historischer Roman der Extraklasse! Hans H. Menz Schanzer Zeitung 20160229Peter Prange ist als Autor international erfolgreich. Seine Werke haben eine Gesamtauflage von über zweieinhalb Millionen erreicht und wurden in 24 Sprachen übersetzt. Mehrere Bücher, etwa sein Bestseller 'Das Bernstein-Amulett', wurden verfilmt. Nach seinem Erfolgsroman 'Unsere wunderbaren Jahre' folgt nun der große Roman in zwei Bänden, 'Eine Familie in Deutschland'. Der Autor lebt mit seiner Frau in Tübingen.

Anbieter: yomonda
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
?Jasmin Tabatabai & David Klein Quartett Jagd a...
15,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Jasmin Tabatabai & David Klein QuartettNeues Album ?Veröffentlichung am 15.05.2020Sie ist eine der großen deutschen Fernseh-und Kinostars. Wenn die deutsch-iranische Schauspielerin Jasmin Tabatabai in der ZDF-Serie «Letzte Spur Berlin» als Kommissarin Mina Amiri in einer Hauptrolle vor der Kamera steht, schauen regelmäßig Millionen zu. Der quotenstarke Publikumsrenner geht mittlerweile in die 9. Staffel. Ein Ende ist nicht in Sicht.Aber auch als Sängerin weiß die wandelbare Mimin zu begeistern. Ihr Gesangsdebut gab sie als Rockröhre im Blockbuster «Bandits», zusammen mit Katja Riemann und Nicolette Krebitz. Der Kultfilm hatte fast eine Million Zuschauer, der Soundtrack, der größtenteils aus Songs von Jasmin Tabatabai besteht, avancierte mit über 700?000 verkauften Exemplaren nicht nur zum bestverkauften deutschen Soundtrack, sondern ist auch der meistverkaufte Soundtrack eines europäischen Kinofilms. Für «Eine Frau», ihre erste CD als Jazz-und Chansonsängerin wurde Tabatabai aus dem Stand mit einem Echo-Jazz ausgezeichnet. Die Süddeutsche Zeitung nannte sie im gleichen Atemzug mit Marlene Dietrich und Hildegard Knef und ihre packenden Liveauftritte reißen Publikum und Presse gleichermaßen mit.Nun steht die dritte CD-Veröffentlichung an. Vielfalt ist das Zauberwort. Auch Jasmin Tabatabai und ihr musikalischer Partner, der Schweizer Musiker, Komponist und Produzent David Klein, geben sich mit ihrem neusten Programm und der Produktion ihrer dritten gemeinsamen CD dieser Prämisse hin. Keine stilistische Grenze, die nicht gesprengt, kein Genre, das nicht erforscht wird. Was jedoch nicht heißt, dass Beliebigkeit herrscht. Ganz im Gegenteil handelt das kreative Gespann Tabatabai/Klein nach Kurt Weills erfrischendem Credo: «Ich habe den Unterschied zwischen ?ernster? und ?leichter? Musik nie anerkannt, es gibt nur gute und schlechte Musik». Jasmin Tabatabai beschreibt es so: «Ich bin Künstlerin und erlaube mir, mich in den verschiedensten Facetten auszudrücken.»So darf sich die Zuhörerschaft auf eine meditative Version von Schuberts «Ständchen» freuen sowie auf radikale Neudeutungen von «River Man» (Nick Drake) und «If I could» (Simon & Garfunkel). Eine soulige Interpretation von «Sei mal verliebt» (Hildegard Knef/Cole Porter) im Dreivierteltakt findet genauso ihren Platz wie «Schlafen gehen», ein gänzlich unbekanntes Juwel des Burgschauspielers und Kinderbuchautors Martin Auer oder David Kleins Vertonung des impressionistischen Textes «Zeit für Lyrik» des Slam-Poeten Sebastian 23. Ein Reinhard Mey-Song ist seit Tabatabais erster CD eine lieb gewonnene Verneigung vor dem kongenialen Berliner Liedermacher, dieses Mal sind es derer gleich zwei. Selbst vor einem schon fast etwas ketzerischen Cover des Beatles-Hits «Hey Jude» machen Tabatabai und Klein nicht halt. Auch viele jüdische Autoren wie Hollaender, Tucholsky und Weill werden zu hören sein. Dass Tabatabai auf Französisch (La Rose) und Persisch (Shekare Ahoo) singt, versteht sich mittlerweile fast schon von selbst. Die Veröffentlichung der neuen CD ist im Mai 2020 geplant und wird von Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz begleitet.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Gertrude Stein oder Wörter tun, was sie wollen:...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Gertrude Stein (1874 - 1946) wurde durch einen Satz weltberühmt: "Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose ist eine Rose." Weltberühmt und doch unbekannt. Nur wenige wissen, was diese extravagante und extrovertierte Frau als Literatin geleistet hat: Sie schrieb unverständliche Gedichte, eher konventionelle Romane und unaufführbare Dramen. Eine Avantgardistin, Vorläuferin des Absurden, die sich nicht beirren ließ - auch nicht von vernichtenden Kritiken - und einen Stil fand, der sich auszeichnet durch seine Musikalität. Engagiert, originell und höchst persönlich führt C. Bernd Sucher zusammen mit der Schauspielerin Mechthild Großmann durch Leben und Werk von Gertrude Stein. Weitere Sprecher sind Jennifer Sabel und Andreas Thiele. Der Autor: Prof. Dr. C. Bernd Sucher, in Bitterfeld geboren, studierte in Hamburg und München Germanistik, Theaterwissenschaft und Romanistik. Zwischen 1980 und 2005 war er Theaterkritiker bei der Süddeutschen Zeitung, seit 2005 schreibt er für Die Zeit. Seit 1998 leitet er den Studiengang Theater-, Film- und Fernsehkritik der Hochschule für Film und Fernsehen an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Mechthild Großmann, C. Bernd Sucher. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/argo/000199/bk_argo_000199_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Nein zum Geld! - Komödie von Flavia Coste
12,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Komödie von Flavia CosteDeutsch von Michael RaabInhaltFlavia Coste scheint einen sechsten Sinn für Theater-Eskalationen zu besitzen, denn das Stück dauert noch keine zehn Minuten, da zappelt man als Zuschauer schon in dem Netz, das sie bei ihrem bestechenden Debüt als Theaterautorin ausgelegt hat, und hat keine Chance, sich daraus zu befreien.WANN WÄREN SIE BEREIT ZUM MORD?Sofort, wenn Ihr Ehemann, Ihr Sohn oder Ihr bester Freund vor Ihren Augen einen Lottoschein mit einer dreistelligen Millionensumme schreddern, verbrennen oder verschlucken will? Oder hören Sie sich seine Argumente an, in denen es vor allem darum geht, dass ? wie Ihr Leben bisher bewiesen hat ? Geld allein nicht glücklich macht und zu viel davon oft den Charakter verdirbt, versuchen aber ihn mit Ihren Gegenargumenten zu überzeugen, dass Geld doch auch sehr schön sein könnte, dass man dadurch z. B. wohltätige Einrichtungen großzügig unterstützen könnte, dass man keine Sorgen und keine offenen Rechnungen mehr haben würde, ein größeres Haus haben könnte, schöne Reisen machen könnte, und, und, und? Und wenn er bei seinem Vorhaben bleibt????Nein zum Geld!? erzählt die Geschichte von Richard, der eine demonstrative Heldentat begehen will und nach einem Lottogewinn von 162 Millionen Euro ?nein zum Geld? sagt. Seine Frau Claire, seine Mutter Rose und Etienne, sein bester Freund und Geschäftspartner, finden das überhaupt nicht witzig. WIE WEIT WERDEN DIE DREI GEHEN?Die Autorin FLAVIA COSTENach ihrer Ausbildung zur Schauspielerin in Paris an der berühmten École de la rue Blanche (École Nationale Supérieure des Arts et Techniques du Théâtre), an der schon so legendäre Actricen wie Juliette Gréco oder Isabelle Huppert studierten, sowie an der Middlesex University in London gab die 1973 geborene französische Schauspielerin, Autorin und Regisseurin 2004 ihr Theaterdebüt als Angélique, Dandins Frau, in Molières ?George Dandin? am Théâtre de l?Union in Limoges (Regie Pierre Pradinas). Auch später hatte sie das Glück, mit anspruchsvollen Regisseuren wie dem Film- und Theaterregisseur Olivier Py, dem Leiter des Festivals in Avignon, der u. a. auch an der Berliner Volksbühne und der Oper Köln inszenierte, zu arbeiten. Der ebenso prominente Jean-Vincent Brisa engagierte sie 2006 in seiner Inszenierung von Marivaux` Komödie ?Das Spiel von Liebe und Zufall?.Natürlich entdeckten auch Film- und TV-Regisseure die so attraktive wie begabte Schauspielerin und besetzten sie in unterschiedlichsten TV- und Filmrollen, u. a. in der BBC-Serie ?Le Café des Rêves?. Die kurzweilige Komödie ?Nein zum Geld!?, die am 30.9.2017 im Théâtre des Variétés in Paris uraufgeführ t wurde, ist Flavia Costes erstes Theaterstück und zeigt schon ihre beneidenswerte Begabung für einen ideen- und trickreichen Handlungsaufbau, dialogische Situationskomik und genau gezeichnete Charaktere. Da sich das Fernsehen so einen Knüller nicht entgehen lässt, gibt es auch schon eine TV-Adaption, die 2019 ausgestrahlt wird. Da die Schauspielerin aus eigener Erfahrung weiß, was Schauspieler mögen und das Publikum liebt, wurde schon am 20.9.2018 ? ebenfalls im Pariser Théâtre des Variétés ? ihr zweites Theaterstück uraufgeführt. In der Drei-Personen-Komödie ?Aber wir lieben uns doch? (?Alors on s?aime?) soll ausgerechnet ein Therapeut, der mit einer Plastikpuppenfrau zusammenlebt, als Briefkastenonkel in Sachen Liebe beraten.Da schon Flavia Costes erster eigener Kurzfilm ?Sans nom du père? auf zahlreichen französischen und internationalen Festivals gezeigt, und von ARTE France ausgestrahlt wurde und 2003 den ?Prix d?aide à la création? beim Kurzfilmfestival von Grenoble gewann, war es keine Überraschung, dass auch die beiden nächsten Kurzfilme, ?Ciel, mon prince!? und ?Fleur de Fée? auf Festivals Preise abräumten und von den französischen Sendern Ciné Cinéma und France 3 ausgestrahlt wurden. 2008 zeigte France 2 ihren als Koproduktion realisierten Film ?Thank You Satan?, der sich mit den Themen Krankheit und Tod auseinandersetzt. Auch dieser Kurzfilm erregte großes Aufsehen auf zahlreichen Festivals, u. a. in Paris und Sarlat. 2010 lief, ebenfalls auf France 3, ihr Film ?La morte amoureuse?, zu dem sie das Leben der Geschwister Julien und Marguerite de Ravalet angeregt hatte, die im Paris des 17. Jahrhunderts wegen Ehebruch und Inzest hingerichtet wurden. Im selben Jahr führte Flavia Coste Regie in dem Film ?La mariée n?est pas qu?une marchande de frites?, der beim Nachwuchs-Förderprogramm Talents Cannes Adami beim Filmfestival von Cannes gezeigt wurde. Ihr erster abendfüllender Spielfilm ?Un jour mon prince?, eine moderne Variante der Dornröschengeschichte, kam 2017 in die französischen und kanadischen Kinos.Pressestimmenzur Aufführung am Renaissance-Theater Berlin?NEIN ZUM GELD!? heißt die Komödie der französischen Schauspielerin und Filmemacherin Flavia Coste, die mit perfider und pointierter Lust am zivilisatorischen Zerfall das Szenario des für die meisten unvorstellbaren Verzichts durchspielt. Regisseurin Tina Engel hat sie inszeniert, mit spürbarer Freude an den moralischen Fallstricken dieser angewandten Geld- und Glücksforschung.BERLIN Patrick Wildermann, Tagesspiegel, 01.04.2019Gigantischer Geldbetrag wird zum Katalysator für verdrängte Sehnsüchte, Hoffnungen, Ideen. Der leichten, vergnügten Inszenierung merkt man die Gedankentiefe nicht gleich an, die sie so raffiniert wie anregend mitbringt. Sie macht Spaß ? und geht an die Nieren. Das Ende wird hier nicht verraten.BERLIN Irene Bazinger, Berliner Zeitung, 03.04.2019Mit ?Nein zum Geld!? bringt das Renaissance-Theater eine so kurzweilige wie rabenschwarze Komödie auf die Bühne. Regisseurin Tina Engel zeigt dabei auf kluge Weise, wozu Geld die Menschen treibt.BERLIN Ulrike Borowczyk, Berliner Morgenpost, 31.03.2019zur Uraufführung in ParisEin äußerst dankbares Thema. Ein Moment purer Freude? Entspannen, lachen, aber auch nachdenken? ?Nein zum Geld!? von Flavia Coste ist die perfekte Wahl.PARIS Jacky Bornet, France Info Culture, 15.12.2017Die ausgezeichnete Komödie, ist eine überaus angenehme Überraschung. Denn so sehr dieses Stück einen zum Lachen bringt, regt es doch auch zum Nachdenken an über die Macht des Geldes.Was wäre, wenn wir?? Und wenn ihr??PARIS Nathaly, Carré Or TV

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot