Angebote zu "Mayer" (27 Treffer)

Kategorien

Shops

Mayer, J: Wie versucht die Kronen-Zeitung Jugen...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.03.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Jugendliche als Zielgruppe von Zeitungen. Betrachtung der Kronen-Zeitung, Titelzusatz: Eine Inhaltsanalyse, Auflage: 1. Auflage von 2013 // 1. Auflage, Autor: Mayer, Jürgen, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Journalistik // Presse, Film, Funk, TV, Seiten: 56, Gewicht: 96 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
München
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05/2008, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: München, Titelzusatz: Die Geschichte der Stadt von den Anfängen bis heute, Redaktion: Käppner, Joachim // Görl, Wolfgang // Mayer, Christian, Verlag: Süddeutsche Zeitung // Sddeutsche Zeitung GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Geschichte: Ereignisse und Themen, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 432, Abbildungen: mit Abbildungen, Gewicht: 2162 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Lier, Barbara: Die Kuba-Krise 1962 im Spiegel d...
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03/2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Kuba-Krise 1962 im Spiegel der deutschen Presse, Titelzusatz: Die Berichterstattung in 'Die Welt', 'Süddeutsche Zeitung', 'Frankfurter Allgemeine Zeitung', 'Der Spiegel', 'Die Zeit', Autor: Lier, Barbara, Redaktion: Langguth, Gerd // Mayer, Tilman, Verlag: Bouvier Verlag // Grundmann, Thomas, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Deutschland // Medien // Journalismus // Politik // Staat // Zeitgeschichte // Kuba // Geschichte // Gesellschaft // Recht // 20. Jahrhundert // 1900 bis 1999 n. Chr, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 243, Reihe: Forum junge Politikwissenschaft (Nr. 17), Gewicht: 333 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Hans-Georg Gadamer - Eine Biographie
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus Rezensionen zur 1. Auflage: "Die gründliche Gadamer-Biographie von Jean Grondin ist [...] frei von hagiographischen Zügen. Um so überzeugender entwirft sie das Porträt eines zunächst zögernden und unsicheren, eines unpolitischen und anpassungsfähigen, aber stets liberalen und selbstkritischen, vom gutbürgerlichen Elternhaus mit Klugheit, Sensibilität und sicherem Blick ausgestatteten, humanistisch gebildeten und unabhängig urteilenden Geistes." Jürgen Habermas in Neue Zürcher Zeitung vom 12./13.2.2000, S. 49 "Jean Grondin [...] hat es übernommen, das Jahrhundertleben Hans-Georg Gadamers zu beschreiben, und es ist ihm gelungen, ein hundertjähriges Leben [...] mit Detailtreue und eindrücklicher Sprache in einer Weise erlebbar zu machen, die das Lesen dieser Biographie zu einem Erlebnis werden lässt." KVS-Mitteilungen, Nr. 2 (2000), S. 22 "Meisterhaft geschrieben, mit subtilem Einfühlungsvermögen und Feingefühl [...]. Grondins feinsinniger Witz, rhetorischer Charme und sprachlicher Schliff machen die Lektüre auch zu einem literarischen Genuß." Annemarie C. Mayer in Theologische Revue, 97. Jahrgang, 6 (2001), S. 508-510

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Hans-Georg Gadamer - Eine Biographie
40,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus Rezensionen zur 1. Auflage: "Die gründliche Gadamer-Biographie von Jean Grondin ist [...] frei von hagiographischen Zügen. Um so überzeugender entwirft sie das Porträt eines zunächst zögernden und unsicheren, eines unpolitischen und anpassungsfähigen, aber stets liberalen und selbstkritischen, vom gutbürgerlichen Elternhaus mit Klugheit, Sensibilität und sicherem Blick ausgestatteten, humanistisch gebildeten und unabhängig urteilenden Geistes." Jürgen Habermas in Neue Zürcher Zeitung vom 12./13.2.2000, S. 49 "Jean Grondin [...] hat es übernommen, das Jahrhundertleben Hans-Georg Gadamers zu beschreiben, und es ist ihm gelungen, ein hundertjähriges Leben [...] mit Detailtreue und eindrücklicher Sprache in einer Weise erlebbar zu machen, die das Lesen dieser Biographie zu einem Erlebnis werden lässt." KVS-Mitteilungen, Nr. 2 (2000), S. 22 "Meisterhaft geschrieben, mit subtilem Einfühlungsvermögen und Feingefühl [...]. Grondins feinsinniger Witz, rhetorischer Charme und sprachlicher Schliff machen die Lektüre auch zu einem literarischen Genuß." Annemarie C. Mayer in Theologische Revue, 97. Jahrgang, 6 (2001), S. 508-510

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Und sie hatten sie doch!
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

15 Jahre Recherche, neueste Erkenntnisse: Hitler hatte die Atombombe!Vor 15 Jahren veröffentlichten Edgar Mayer und Thomas Mehner ein Buch, das für Furore sorgte. Die zentrale Aussage des Werkes: Nicht nur die Amerikaner, auch Hitler hatte die Atombombe. Für diese Aussage wurden die Autoren belächelt und angefeindet. 15 Jahre lang haben Mayer und Mehner seither weitere Indizien für ihre These gesammelt. Mit diesem Buch legen sie die Ergebnisse ihrer Recherchen vor, die man nur als spektakulär bezeichnen kann. Die neuen Belege lassen keinen Zweifel zu: Das Dritte Reich hatte Atomwaffen. Entgegen dem offiziellen Bild war die Forschung Deutschlands der Amerikas sogar weit voraus. Mehr noch: Die USA konnten in Hiroshima und Nagasaki nur deshalb Atombomben zum Einsatz bringen, weil sie sich der deutschen Technologie bemächtigt hatten.Edgar Mayer und Thomas Mehner beleuchten mit neuen Fakten, Dokumenten und Zeugenaussagen, was Mainstream-Historiker Ihnen bis heute verschweigen:-"Lasst sie sprechen!" Zeitzeugenberichte, die deutschen Atomwaffen und das "göttliche Wunder" des amerikanischen Manhattan-Projekts.- Die geplante deutsche Rundumverteidigung - weshalb das Deutsche Reich bei Kriegsende Dutzende Atomwaffen gehabt haben muss.- Was sollte U-234 nach Japan transportieren? Bekannte Fakten und neue Informationen: Hatte das deutsche U-Boot Atomwaffen an Bord, die für das Land der aufgehenden Sonne bestimmt waren?- Gibt es Hinweise auf die Verwendung des Uran-Isotops 233 statt des üblicherweise diskutierten Uran 235 für die deutschen Atomwaffen?- Merkwürdige ausländische Aktivitäten unweit des thüringischen Jonastals im November 2014: Suchbohrungen und viel Geheimniskrämerei vor Ort.- "Da ist nichts." Abwiegelnde offizielle Statements zu unbekannten Anlagen unter dem Truppenübungsplatz Ohrdruf - und die Tatsachen. Ein Film aus den 1980er-Jahren offenbart die Wahrheit.- "Die Suche nach Hitlers Atombombe" und das ZDF. Wie aus sogenannten "Verschwörungstheorien" 15 Jahre später wissenschaftliche Hypothesen wurden.- Was hat es mit dem Supersprengstoff RADgUM auf sich? Eine Waffe, deren gewaltige Zerstörungskraft sogar führende Vertreter des NS-Regimes schockierte.- "Totgesagte leben länger": die Wiederauferstehung von Hitlers Geheimwaffenchef SS-Obergruppenführer Dr. Ing. Hans Kammler."Als wir 1967 mit der Einlagerung begannen, hat unsere Gesellschaft als Erstes radioaktive Abfälle aus dem letzten Krieg versenkt, jene Uranabfälle, die bei der Vorbereitung der deutschen Atombombe anfielen." Alwin Urff, stellvertretender Betriebsleiter des Atommüllzwischenlagers ASSE II, am 29. Juli 1974 in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Und sie hatten sie doch!
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

15 Jahre Recherche, neueste Erkenntnisse: Hitler hatte die Atombombe!Vor 15 Jahren veröffentlichten Edgar Mayer und Thomas Mehner ein Buch, das für Furore sorgte. Die zentrale Aussage des Werkes: Nicht nur die Amerikaner, auch Hitler hatte die Atombombe. Für diese Aussage wurden die Autoren belächelt und angefeindet. 15 Jahre lang haben Mayer und Mehner seither weitere Indizien für ihre These gesammelt. Mit diesem Buch legen sie die Ergebnisse ihrer Recherchen vor, die man nur als spektakulär bezeichnen kann. Die neuen Belege lassen keinen Zweifel zu: Das Dritte Reich hatte Atomwaffen. Entgegen dem offiziellen Bild war die Forschung Deutschlands der Amerikas sogar weit voraus. Mehr noch: Die USA konnten in Hiroshima und Nagasaki nur deshalb Atombomben zum Einsatz bringen, weil sie sich der deutschen Technologie bemächtigt hatten.Edgar Mayer und Thomas Mehner beleuchten mit neuen Fakten, Dokumenten und Zeugenaussagen, was Mainstream-Historiker Ihnen bis heute verschweigen:-"Lasst sie sprechen!" Zeitzeugenberichte, die deutschen Atomwaffen und das "göttliche Wunder" des amerikanischen Manhattan-Projekts.- Die geplante deutsche Rundumverteidigung - weshalb das Deutsche Reich bei Kriegsende Dutzende Atomwaffen gehabt haben muss.- Was sollte U-234 nach Japan transportieren? Bekannte Fakten und neue Informationen: Hatte das deutsche U-Boot Atomwaffen an Bord, die für das Land der aufgehenden Sonne bestimmt waren?- Gibt es Hinweise auf die Verwendung des Uran-Isotops 233 statt des üblicherweise diskutierten Uran 235 für die deutschen Atomwaffen?- Merkwürdige ausländische Aktivitäten unweit des thüringischen Jonastals im November 2014: Suchbohrungen und viel Geheimniskrämerei vor Ort.- "Da ist nichts." Abwiegelnde offizielle Statements zu unbekannten Anlagen unter dem Truppenübungsplatz Ohrdruf - und die Tatsachen. Ein Film aus den 1980er-Jahren offenbart die Wahrheit.- "Die Suche nach Hitlers Atombombe" und das ZDF. Wie aus sogenannten "Verschwörungstheorien" 15 Jahre später wissenschaftliche Hypothesen wurden.- Was hat es mit dem Supersprengstoff RADgUM auf sich? Eine Waffe, deren gewaltige Zerstörungskraft sogar führende Vertreter des NS-Regimes schockierte.- "Totgesagte leben länger": die Wiederauferstehung von Hitlers Geheimwaffenchef SS-Obergruppenführer Dr. Ing. Hans Kammler."Als wir 1967 mit der Einlagerung begannen, hat unsere Gesellschaft als Erstes radioaktive Abfälle aus dem letzten Krieg versenkt, jene Uranabfälle, die bei der Vorbereitung der deutschen Atombombe anfielen." Alwin Urff, stellvertretender Betriebsleiter des Atommüllzwischenlagers ASSE II, am 29. Juli 1974 in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Mädchenschuld - Thriller (eBook, ePUB)
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Dieser Mallorca-Krimi zeigt eine Insel, die man sonst selten zu sehen bekommt..." Mallorca Zeitung "Möchte dein Teddybär noch einen Zaubertrick sehen?", fragte der Clown. Das kleine Mädchen nickte und starrte gebannt auf den blutroten Mund. Dann nahm der Clown das Kind an der Hand und verschwand mit ihm in der Dunkelheit." Für einen kurzen Augenblick lässt Lena Mayer ihre kleine Tochter Jenny auf einem Rummelplatz in Palma de Mallorca aus den Augen und das Kind verschwindet spurlos. Die Mutter erinnert sich an einen Clown, doch niemand sonst hat ihn gesehen. Als die Inspectora Ana Ortega den Fall übernimmt, stößt sie bald auf merkwürdige Ereignisse. Gemeinsam mit dem Europol-Ermittler Lars Brückner und der deutschen Journalistin Svenja Haverkamp verfolgt Ana eine Spur, die tief bis in ihre eigene Familie führt. Und welch schwere Schuld muss mit Rache vergolten werden? Als das Team hinter das Geheimnis des Clowns kommt, ist es beinahe zu spät, denn die kleine Jenny hat nicht mehr lange zu leben... "Mädchenschuld" ist der erste spannende Fall aus der Mallorca-Crime-Reihe für die Inspectora Ana Ortega und den Ermittler Lars Brückner. Dieser Thriller führt Sie in die Abgründe der menschlichen Seele und raubt Ihnen den Schlaf!

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Mädchenschuld - Thriller (eBook, ePUB)
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Dieser Mallorca-Krimi zeigt eine Insel, die man sonst selten zu sehen bekommt..." Mallorca Zeitung "Möchte dein Teddybär noch einen Zaubertrick sehen?", fragte der Clown. Das kleine Mädchen nickte und starrte gebannt auf den blutroten Mund. Dann nahm der Clown das Kind an der Hand und verschwand mit ihm in der Dunkelheit." Für einen kurzen Augenblick lässt Lena Mayer ihre kleine Tochter Jenny auf einem Rummelplatz in Palma de Mallorca aus den Augen und das Kind verschwindet spurlos. Die Mutter erinnert sich an einen Clown, doch niemand sonst hat ihn gesehen. Als die Inspectora Ana Ortega den Fall übernimmt, stößt sie bald auf merkwürdige Ereignisse. Gemeinsam mit dem Europol-Ermittler Lars Brückner und der deutschen Journalistin Svenja Haverkamp verfolgt Ana eine Spur, die tief bis in ihre eigene Familie führt. Und welch schwere Schuld muss mit Rache vergolten werden? Als das Team hinter das Geheimnis des Clowns kommt, ist es beinahe zu spät, denn die kleine Jenny hat nicht mehr lange zu leben... "Mädchenschuld" ist der erste spannende Fall aus der Mallorca-Crime-Reihe für die Inspectora Ana Ortega und den Ermittler Lars Brückner. Dieser Thriller führt Sie in die Abgründe der menschlichen Seele und raubt Ihnen den Schlaf!

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot