Angebote zu "Bauer" (122 Treffer)

Kategorien

Shops

Bauer, Tobias: Blattschuss
27,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06/2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Blattschuss, Titelzusatz: Pippo und Lele lesen Zeitung - Ein Medienkrimi, Autor: Bauer, Tobias // Elser, Karl, Verlag: Somedia Buchverlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Schweizer Belletristik // Kriminalroman, Rubrik: Belletristik // Kriminalromane, Seiten: 247, Gewicht: 490 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Vor der Ehe wollt ich ewig leben
26,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Stephan Bauer Ergolding-Premiere ?Vor der Ehe wollt` ich ewig leben? Jeder kennt sie: die Müdigkeit in der Beziehung. Wenn man nach zehn Jahren ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird: ?Vor der Ehe wollte ich ewig leben?. Fast jeder hatte mal so seine Träume von einem glücklichen und erfüllten Dasein. Und was ist davon übrig? Mit 25 heiratet man den Menschen, der einem den Verstand wegbu? - und mit 50 stellt man fest: Es ist ihm gelungen. Aber ist die Ehe trotz hoher Scheidungsraten wirklich überholt? Sind Single-Leben, Abendabschlussgefährten und Fremdgehportale im Netz eine tragfähige Alternative? Kann man das alte Institut der Ehe nicht modernisieren? Für Männer ist es heute z.B. nicht wichtig, dass eine Frau kochen kann, sondern dass sie keinen guten Anwalt kennt. Der Mann weiß inzwischen ohnehin: Wer oben liegt, muss spülen. Wichtig ist heute nur noch, dass die Beziehung ausgeglichen ist: Einer hat recht, der andere ist der Ehemann. Die Ehe hat doch auch ihre guten Seiten. Man kommt nach Hause und hat immer dieselbe Bezugsperson, die einen ablehnt. Eine Ehe muss auch nicht langweilig sein. Man kann auch Lebensversicherungen aufeinander abschließen, dann hat sie die tolle Spannung wer gewinnt. Es müssen eben ein paar Regeln eingehalten werden. Die wichtigste lautet: Treue. Viele Menschen können das nicht. Warum eigentlich nicht? Bei Tieren funktioniert das doch auch. Pinguine sind sich ein Leben lang treu ? aber die sehen halt auch alle gleich aus? Stephan Bauer geht mit gutem Beispiel voran, ist (nochmal) vor den Traualtar getreten, getreu dem Motto: ?Heiraten ist Dummheit aus Vernunft?. Warum auch nicht? ?Wir sind 5 Jahre zusammen, streiten viel, haben wenig Sex - dann können wir es auch offiziell machen.? Stephan Bauers aktuelles Programm ist wie immer ein pointenpraller Mega-Spaß, aber auch eine offene Abrechnung mit der Single-Gesellschaft, erodierenden Werten und dem Gefühl von ?alles geht?. Seine Fans werden es auch in Ergolding wieder lieben! Karten für diesen sicherlich humorvollen Abend der Ergoldig-Premiere von Stephan Bauer gibt es vorab im Rathaus Ergolding (0871/760332) und im Leserservice der Landshuter Zeitung (0871/8502710), unter www.reservix.de sowie per Post bei der Kleinkunstbühne Straubing (www.kleinkunstbuehne-straubing.de).

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Stephan Bauer
15,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Sonntag, 31. Mai 202018.00 Uhr ? Einlass: 17.00 UhrAutokino Öhringen / Ö - ÖhringenVorverkauf38,00 ? pro Auto (2 Personen) jedes weitere Ticket im Auto kostet 14,00 ? da sichtbehindertTickets:Buchhandlung Rau, Hohenloher Zeitung www.reservix.deAm 31.05. ist Stephan Bauer mit dem Programm: ?Vor der Ehe wollt` ich ewig leben? ab 18.00 Uhr zu Gast im Autokino Öhringen.Jeder kennt sie: die Müdigkeit in der Beziehung. Wenn man nach zehn Jahren ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird: ?Vor der Ehe wollte ich ewig leben?. Fast jeder hatte mal so seine Träume von einem glücklichen und erfüllten Dasein. Und was ist davon übrig? Mit 25 heiratet man den Menschen, der einem den Verstand wegbu? - und mit 50 stellt man fest: Es ist ihm gelungen. Kann man das alte Institut der Ehe nicht modernisieren? Für Männer ist es heute z.B. nicht wichtig, dass eine Frau kochen kann, sondern dass sie keinen guten Anwalt kennt. Der Mann weiß inzwischen ohnehin: Wer oben liegt, muss spülen. Wichtig ist heute nur noch, dass die Beziehung ausgeglichen ist: Einer hat recht, der andere ist der Ehemann. Die Ehe hat doch auch ihre guten Seiten. Man kommt nach Hause und hat immer dieselbe Bezugsperson, die einen ablehnt. Stephan Bauer geht mit gutem Beispiel voran, ist (nochmal) vor den Traualtar getreten, getreu dem Motto: ?Heiraten ist Dummheit aus Vernunft?. Warum auch nicht? ?Wir sind 5 Jahre zusammen, streiten viel, haben wenig Sex - dann können wir es auch offiziell machen.? Stephan Bauers neues Programm ist wie immer ein pointenpraller Mega-Spaß, aber auch eine offene Abrechnung mit der Single-Gesellschaft, erodierenden Werten und dem Gefühl von ?alles geht?.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Stephan Bauer
21,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Sonntag, 31. Mai 202018.00 Uhr ? Einlass: 17.00 UhrAutokino Öhringen / Ö - ÖhringenVorverkauf38,00 ? pro Auto (2 Personen) jedes weitere Ticket im Auto kostet 14,00 ? da sichtbehindertTickets:Buchhandlung Rau, Hohenloher Zeitung www.reservix.deAm 31.05. ist Stephan Bauer mit dem Programm: ?Vor der Ehe wollt` ich ewig leben? ab 18.00 Uhr zu Gast im Autokino Öhringen.Jeder kennt sie: die Müdigkeit in der Beziehung. Wenn man nach zehn Jahren ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird: ?Vor der Ehe wollte ich ewig leben?. Fast jeder hatte mal so seine Träume von einem glücklichen und erfüllten Dasein. Und was ist davon übrig? Mit 25 heiratet man den Menschen, der einem den Verstand wegbu? - und mit 50 stellt man fest: Es ist ihm gelungen. Kann man das alte Institut der Ehe nicht modernisieren? Für Männer ist es heute z.B. nicht wichtig, dass eine Frau kochen kann, sondern dass sie keinen guten Anwalt kennt. Der Mann weiß inzwischen ohnehin: Wer oben liegt, muss spülen. Wichtig ist heute nur noch, dass die Beziehung ausgeglichen ist: Einer hat recht, der andere ist der Ehemann. Die Ehe hat doch auch ihre guten Seiten. Man kommt nach Hause und hat immer dieselbe Bezugsperson, die einen ablehnt. Stephan Bauer geht mit gutem Beispiel voran, ist (nochmal) vor den Traualtar getreten, getreu dem Motto: ?Heiraten ist Dummheit aus Vernunft?. Warum auch nicht? ?Wir sind 5 Jahre zusammen, streiten viel, haben wenig Sex - dann können wir es auch offiziell machen.? Stephan Bauers neues Programm ist wie immer ein pointenpraller Mega-Spaß, aber auch eine offene Abrechnung mit der Single-Gesellschaft, erodierenden Werten und dem Gefühl von ?alles geht?.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Buch - Der Muslim und die Jüdin
12,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Eine Geschichte, die Mut macht in Zeiten des HassesDie israelische Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem hat bis heute mehr als 25&thinsp,000 mutige Männer und Frauen geehrt, die während des Zweiten Weltkriegs Juden retteten. Diese Geschichte ist trotzdem einzigartig. Unter den "Gerechten unter den Völkern" ist bislang nur ein Araber: Mohammed Helmy. Er lebte in Berlin. Den ganzen Krieg über blieb er in der Stadt. Der Ägypter balancierte ständig auf einem schmalen Grat zwischen Anpassung und Subversion, und er vollbrachte ein wahres Husarenstück, um die Nazis auszutricksen. So rettete er die Jüdin Anna Boros. Dieses Buch wirft ein Licht auf eine fast vergessene Welt, das alte arabische Berlin der Weimarer Zeit, das gebildet, fortschrittlich und in weiten Teilen alles andere als judenfeindlich war. Einige Araber in Deutschland stellten sich in den Dienst des NS-Regimes. Aber eine nicht unbedeutende Gruppe - und von ihr handelt diese Geschichte - bildete einen Teil des deutschen Widerstands gegen den NS-Terror.Die Geschichte des einzigen Arabers, der in Yad Vashem geehrt wurde"Die eindrucksvoll erzählte Geschichte von der wundervollen Rettung über Religionsgrenzen hinweg." Deutschlandfunk"Der Journalist Ronen Steinke hat diese Geschichte nun aus der Perspektive eines wahrhaft spektakulären Falles ebenso anrührend wie differenziert nacherzählt.", Nordwest Zeitung, 24.05.2018Steinke, RonenRonen Steinke ist Redakteur und Autor der "Süddeutschen Zeitung". Seine juristische Doktorarbeit über Kriegsverbrechertribunale von 1945 bis heute wurde von der FAZ als "Meisterstück" gelobt. Zuletzt erschien im Piper Verlag seine Biografie über Fritz Bauer, den mutigen Ermittler und Ankläger der Frankfurter Auschwitz-Prozesse, die preisgekrönt verfilmt und in mehrere Sprachen übersetzt wurde.

Anbieter: yomonda
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Die Leiche am Albtrauf - Peter Thaddäus Lang
0,23 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Dem Tailfinger Bauer Adam Conzelmann fällt im Frühjahr 1885 beim Pflügen die Kuh tot auf den Acker. Nach diesem Unglück versucht er sich in der Trikotindustrie und häuft mit viel Fleiß ein riesengroßes Vermögen an, dessen Verbleib nach seinem Tod unbekannt bleibt. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts tauchen mehrere skrupellose Gestalten in Albstadt auf, die hinter diesem Vermögen her sind. Einer davon endet bald schon als Leiche am Albtrauf – eine dienstliche Herausforderung für Kommissar Brösamle. Nach den beiden Publikumserfolgen „Tod in Albstadt“ und „Der Killer von Albstadt“ schrieb Peter Thaddäus Lang, 1945 in Stuttgart geboren und bis 2009 Stadtarchivar in Albstadt, nun seinen dritten und wiederum äußerst fesselnden Albstadt-Krimi, in dem Humor, schwäbische Eigenheiten und Albstädter Lokalkolorit eine prägende Rolle spielen. „Peter Thaddäus Lang hat einen fesselnden Krimi geschaffen, der zwischen seinen mitreißenden Schilderungen immer wieder in heiterer Weise auf die ganz alltäglichen Dinge und Gepflogenheiten auf der Schwäbischen Alb anspielt“ (Zollernalb-Kurier). – „Das Werk, ausdrucksstark und plastisch formuliert, hat jedoch gleich mehrfach seine ganz besonderen Reize“ (Schwarzwälder Bote). – „Es wurde derart ausgelassen gelacht, wie es nur selten bei der Vorstellung eines Kriminalromans zu erleben ist“ (Hohenzollerische Zeitung) – „Lang hat es geschafft, die Leser auf und an der Alb zu begeistern. Offenbar sorgt sein Werk für die richtige Mischung aus Spannung, Humor und Selbstironie. Die erste Auflage war binnen weniger Wochen ausverkauft“ (Alb-Mag).

Anbieter: reBuy
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Amanda herzlos
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

'Amanda herzlos' ist Liebesgeschichte, Zeitbild, Entwicklungsroman und Literatursatire, in dem der Niedergang eines vielgeschmähten Staates am Schicksal einer Frau mit der professionell geführten Feder ihrer Liebhaber geschildert wird. Michael Bauer, Süddeutsche Zeitung

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Amanda herzlos
11,40 € *
ggf. zzgl. Versand

'Amanda herzlos' ist Liebesgeschichte, Zeitbild, Entwicklungsroman und Literatursatire, in dem der Niedergang eines vielgeschmähten Staates am Schicksal einer Frau mit der professionell geführten Feder ihrer Liebhaber geschildert wird. Michael Bauer, Süddeutsche Zeitung

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
"Huch, ein Kritiker!"
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der österreichische Musikjournalist Gerhard Bauer blicktzurück auf sein Leben. Welch herrliche Zeiten, die Bubenjahredamals in Wien! In der Nachkriegszeit am Gymnasiumbildet sich sein Berufswunsch heraus: Irgendetwas, beidem Musik vorkommt, soll es sein. 1955 wird die WienerStaatsoper wiedereröffnet. 1956 schreibt Bauer seinenersten Zeitungsartikel, ein fiktives Interview mit Mozart.Das Angebot einer großen deutschen Zeitung lockt. VonWien geht es nach Köln. Bauer lernt die Schattenseiten desJournalismus kennen, muss als Kritiker oft mehr einstecken,als er austeilt. Aber auch die Schönheiten im Dasein derschreibenden Zunft warten auf ihn. Er reist, trifft Prominenzund erlebt viel Amüsantes in der bunten Opernwelt. "Schönwar's fast immer", stellt er heute im Nachhinein fest.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot